Kooperationsanfragen – Annehmen / Ablehnen

B1

Jede/r von uns hatte sie schon, oder erhalten sie mittlerweile täglich. Freuen tut man sich doch immer über Interesse an unseren Blogs. Wenn es dann wirkliches Interesse ist. Leider gibt es immer noch Firmen oder Start Ups die der Meinung sind uns als kostenlose Werbeträger nutzen zu können und frecherweise der Meinung sind, wir sollten nichts dafür erhalten. Egal in welcher Form, was sie leider gerne vergessen ist, dass es unser Job ist und der auch Zeit in Anspruch nimmt. Und mal ehrlich, wer arbeitet um sonst? Ich möchte gar nicht damit anfangen, das wir Miete, Rechnungen usw. haben die gezahlt werden müssen, von der Steuer mal ganz abgesehen. Liebe Firmen „die ja so großes Interesse an unseren Blogs und der Kooperation“ mit uns haben. Überlegt bitte ob ihr eure Arbeit umsonst machen würdet? Und dann überlegt bitte das nächste mal, wenn ihr uns anschreibt, wie eine Zusammenarbeit für jeden von uns zufriedenstellend ist!

 
Positiv: Firmen, die sich vorab Gedanken über Möchlichkeiten und dem entsprechenden Honorar machen. Die wirkliches Interesse an den Tag legen und sich auch wieder melden. Manchmal sogar eine langfristige Zusammenarbeit herausschaut.

Negativ: Firmen, die so großes Interesse haben, das sie nach der ersten Antwort gleich vergessen zu reagieren oder der Meinung sind es mit Ware, oder komplett for free versuchen könnten. Unfreundlich oder nicht passende Anfragen. Hauptsache man setzt ein Banner oder was auch immer. So wie ich zum Beispiel eine zwar freundlich geschriebene Anfrage bekam, für eine bezahlte Bannerwerbung auf meiner Seite. Tja, aber wenn es ein Fashionblog ist, passt es nun mal nicht einen Autoteile Banner zu setzten, egal ob er dann bezahlt ist oder nicht. Sorry verstehe ich nicht wirklich.

Wie seht ihr das ?

You may also like

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.